Flecken entfernen – fleckenfrei durch die Festtage

Nach den Festtagen heißt es Aufräumen. Im Alltag reichen meist einige Teller und das einfache Besteck – doch an Weihnachten werden die edlen Tischtücher ausgebreitet und das schönste Seidentop getragen. Einfaches Waschen reicht bei den meisten Flecken leider gar nicht aus. Die Mischung aus Bratensoße, Rotwein, Feuerzangenbowle und dem Ruß der Kerzen ist besonders hartnäckig und bedarf meist einer speziellen Behandlung. Wie du die Flecken auf effektive Art und Weise entfernst, welche Mittel geeignet sind und mit welchen Tipps von Oma man es zunächst versuchen sollte, wird im Folgenden beschrieben.

Flecken entfernen mit dem richtigen Mittel

Viele der Flecken, die sich über die Feiertage auf den Tischdecken, Läufern, Stoffservietten und Tischsets sammeln, lassen sich durch den einfachen Waschgang nicht entfernen. Im Gegenteil: Manche Flecken werden durch den simplen Maschinenwaschgang sogar noch schlimmer! Doch welche Mittel sind geeignet für welche Flecken? Worauf sollte man bei der Fleckenentfernung besonders achten? Je nach Art des Flecks muss dieser unterschiedlich behandelt werden. Wer das falsche Mittel einsetzt, riskiert, Tischwäsche und Kleidung noch weiter zu ruinieren bzw. erzielt keinen Erfolg.

Rußflecken zu Leibe rücken

Das Tischfeuerwerk und die neuen Kerzen waren während der Feiertage ein besonderer Hingucker – die Rußflecken hingegen sind weniger erfreulich anzusehen. Der Hemdsärmel hat doch einiges von den Raketen abbekommen? Mit drei einfachen Tipps lassen sich die Flecken im Handumdrehen entfernen. Entgegen der eigenen Intuition kann Ruß nicht mit Wasser entfernt werden. Auch durch Reiben des Textils wird die Sache meist nur noch schlimmer. Ein Staubsauger ist in den meisten Haushalten vorhanden und sollte als Erste-Hilfe-Retter eingesetzt werden. Mit dem Sauger lässt sich der Großteil des Rußes von der betroffenen Stelle absaugen. Wenn nun noch immer Flecken vorhanden sind, können diese mit Salz behandelt werden. Nach ein paar Stunden Einwirkzeit kann das Textil normal in der Maschine gewaschen werden. Auf Teppichen ist Rasierschaum das wohl beste Mittel zum Flecken entfernen. Nach etwa 10 Minuten kann der Schaum abgerieben werden. Weg ist der Fleck!

Rotwein und Alkohol-Flecken loswerden

Rotwein verursacht die wohl schlimmsten Flecken – doch wie wird die weiße Bluse wieder sauber? Damit der Fleck rückstandslos entfernt werden kann, sollte man schnell sein bei der Behandlung. Etwas Zitronensäure kann direkt auf den Fleck geträufelt werden. Nun wird die betroffene Stelle vollständig mit Salz bedeckt. Hat das Salz die Flüssigkeit vollständig aufgesaugt, kann die Stelle abgebürstet werden. Nun kann das Kleidungsstück ganz normal gewaschen werden.

Bratensoße – was hilft?

Der Braten gehört wie kein anderes Gericht zu Weihnachten – doch ganz ohne Flecken auf der Tischdecke kommt man meistens nicht aus. Damit sich die Flecken rückstandslos entfernen lassen, sollten diese vorbehandelt werden. Da Bratensoße eine Mischung aus Eiweiß und Stärke beinhaltet, müssen beide Stoffe entfernt werden. Viele Waschmittel enthalten Enzyme, die beide Stoffe lösen können. Nachdem der Großteil der Soße mit Küchenrolle aufgesaugt wurde, kann das Waschmittel direkt auf den Fleck gegeben werden. Nach kurzer Einwirkzeit kann das Textil auf möglichst hoher Temperatur gewaschen werden. Wer gerade mitten beim Essen ist, kann den Fleck auch mit Soda, Speisesalz oder Maisstärke bestreuen und die Soße so gut es geht abkratzen. Mit einem feuchten weißen Tuch und etwas Spülmittel kann der Fleck ausgerieben werden. Nach dem Essen kommt die Decke dann gleich in die Waschmaschine.

Wachstropfen zu Leibe rücken

Bei all den Kerzen landet schnell mal etwas Wachs auf der Tischdecke. Nun heißt es: Ab in den Gefrierschrank damit. Mit einem Messer kann das Wachs abgekratzt werden. Der Rest kann mit dem Bügeleisen und einem aufgelegten Tuch bei möglichst hoher Temperatur ausgebügelt werden.

Fett-Flecken entfernen

Mit Fett-Flecken haben wohl die meisten schon einmal gekämpft. Ob auf der Tischdecke oder der Schürze – Spritzer vom Braten oder der Soße sind oft ganz schön hartnäckig. Wer schnell ist, kann die Flecken mit heißem Wasser behandeln. Wenn das nicht mehr hilft, kann man versuchen, das Fett mit einer Serviette oder Küchenrolle aufzusaugen und den Fleck dann mit Spülmittel einzureiben. Ein Waschgang in der Maschine sollte dann zum Flecken entfernen genügen. Bei älteren Fettflecken ist eine Mischung aus Wasser und Waschmittel das beste Mittel. Mit dem Gemisch eingerieben sollte sich das Fett nach etwa 15 Minuten lösen. Nun wird das Textil mit Wasser ausgespült bevor es in der Waschmaschine noch einmal gewaschen wird.

Hausmittel und andere Tipps aus Großmutters Erfahrungsschatz

Bei Flecken muss es oft schnell gehen. Mit ein paar Hausmittel-Tricks ist man auch unterwegs gut gewappnet. In Restaurants hat man nicht immer alles zur Hand was nötig wäre, um einen Flecken zu entfernen. Mit hochprozentigem Schnaps und einer Serviette kann der Fettfleck jedoch schon einmal vorbehandelt werden, bevor das Kleidungsstück zu Hause in der Maschine nochmal richtig gewaschen wird.
Im Hotel genügt etwas Trockenshampoo oder Babypuder, um das Fett aus Textilien zu saugen. Mit einem Handtuch können die Produktrückstände schnell entfernt werden – so ist der Schaden gar nicht so groß.

Flecken vermeiden – so geht‘s

Damit das Malheur nach den Festtagen erst gar nicht so groß ist, können Flecken mit einigen Tricks schon von vorne herein vermieden werden. Beim Kochen empfiehlt es sich so, Kleidung in dunklen Tönen zu tragen, auf die die Flecken erst gar nicht so sichtbar werden. Eine Schürze verhindert zudem, dass wertvolle Kleidung durch das Kochen ruiniert wird. Untersetzer und Unterteller machen es einfacher, die Tischdecke während der Feiertage sauber zu halten. Wer nicht möchte, dass jeder am Tisch mit der Bratensoße hantiert, kann das Essen auch gleich in der Küche anrichten und auf den Tellern servieren.

Mit fleckenfrei durch die Weihnachtstage

Unser doridee fleckenfrei wurde speziell dafür entwickelt hartnäckige Verschmutzungen zu entfernen und das möglichst nachhaltig. Es handelt sich dabei um eine Eco-Bleiche, welche selbst Gras- und Rotweinflecken den Kampf ansagt. Bei Zugabe des fleckenfreis zu der Fleckenwäsche dürften bereits die meisten Flecken rausgehen (je nach Verschmutzungsgrad und Alter des Flecks).


Abonniere unseren Newsletter, um über unsere Produkte und über das nachhaltige Waschen auf dem Laufenden zu bleiben. 💧

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0