Wie oft sollte ich was waschen?

Sauberkeit und Hygiene sind nicht nur aus ästhetischen Gründen wichtige Aufgaben für jeden Menschen quasi jeden Tag. Schwer vorstellbar sind Zeiten, in denen Abfall und Unrat auf den Straßen so üblich waren wie immer wiederkehrende Seuchen.

Doch mit Körperpflege allein ist die persönliche Hygiene noch nicht ganz abgeschlossen. Auch dein Zuhause, aber vor allem deine persönliche Kleidung musst du ebenfalls in einem guten, ordentlichen und sauberen Zustand halten. Das wirkt adrett und ordentlich, erhält aber insbesondere deine Gesundheit und dein eigenes Wohlbefinden.

Allerdings gibt es zum Thema Wäsche waschen einige Mythen und viele Fehlinformationen. Schon die Frage nach dem richtigen Waschmittel scheidet die Geister und die Details der weiteren Kleiderpflege werden sehr unterschiedlich umgesetzt. Leider kann die eigene Einschätzung nur bedingt hilfreich sein, sinnvoller ist es also, ein paar grundlegende Tipps zur richtigen Wäschepflege zu kennen. So lässt sich nachhaltig waschen.

Wie oft solltest du Leibwäsche waschen?

Zur Kategorie der Leibwäsche zählen alle Textilien, die du unter der Oberbekleidung direkt auf der Haut trägst. Die meisten Menschen nutzen hierzulande mindestens Socken, Unterhosen, Unterhemden und Büstenhalter. Darüber hinaus sind auch Stütztextilien üblich genauso wie wärmende Leibwäsche. Hinzu kommt, dass viele Menschen ebenfalls regelmäßig medizinische Textilien nutzen müssen.

Grundsätzlich gilt zur Leibwäsche, dass du diese täglich, am besten morgens vor dem Tagesstart, austauschen solltest. Dementsprechend solltest du Socken, Strümpfe, Schlüpfer, Hemden und BH’s zeitnah waschen, wenn sich genug ansammelt für eine Waschmaschinenladung.

Ähnliches gilt auch für Verbände, Kompressionsstrümpfe, Nierenwärmer, Thermohosen, Mieder, Corsagen und dergleichen. Spätestens nach zwei bis drei Tagen solltest du frische Wäsche nutzen und im Sommer ist dies auch durchaus täglich notwendig.

Wann solltest du Oberbekleidung waschen?

Sicher musst du Oberbekleidung nicht täglich neu waschen, abgesehen von besonders warmen Zeiten. Meistens reicht es aus, die Kleidung nach dem Tragen gut durchzulüften, um sie erneut zu nutzen. Ist die Oberbekleidung allerdings einmal durchgeschwitzt, komplett durchnässt oder stark eingestaubt, ist Wäsche waschen notwendig. Spätestens nach zwei bis dreimal Tragen sollten Pullover, T-Shirts, Blusen, Hemden und Hosen in die Wäsche.

Ein bisschen anders ist das bei älteren oder kranken Menschen. Um einen starken Eigengeruch der Oberbekleidung zu vermeiden, gehören diese Textilien direkt nach dem Tragen in die Schmutzwäsche. Gegen hartnäckige Gerüche sind auch teure Parfüms und angeblich unfehlbare Textilerfrischer nur eine Notlösung. Vielfach machen sie das „Problem“ sogar nur noch schlimmer.

Wie oft sollten Jacken und Saisonartikel in der Wäsche landen?

Erstaunlich viele Menschen scheinen das regelmäßige Waschen von Mänteln, Jacken und Saisonkleidung irgendwie zu vergessen. Nicht selten wird lediglich ausgelüftet und nach Wochen der täglichen Nutzung diese Textilien einfach so im Schrank verstaut.

Zwar mag Oberbekleidung, speziell ausgerichtet auf den Wechsel der Jahreszeiten, gerade bei Erwachsenen nicht offensichtlich schmutzig werden. Doch Schweiß, Staub und Feuchtigkeit sorgen dafür, dass sich zahlreiche Bakterien wohlfühlen. Das Ergebnis ist dann ein hartnäckiger Eigengeruch, den du nur schwer wieder entfernen kannst.

Entsprechend der tatsächlichen Nutzung dieser Textilien richtet sich auch die Häufigkeit der notwendigen Wäschen. Es kann sinnvoll sein, bei hohem Anspruch zwei oder mehr Varianten eines Kleidungsstücks zu nutzen. Durch abwechselndes Tragen kann das ungenutzte Stück gut durchtrocknen und im Anschluss abgebürstet werden.

Es empfiehlt sich, Jacken, Mäntel und Saisonartikel entsprechend zu waschen. Winterkleidung darum am besten wöchentlich und Sommerbekleidung nach zwei Tagen waschen.

Vor dem Verstauen von Saisonartikel bis zur nächsten Nutzung, solltest du diese waschen und gründlich austrocknen lassen. Erst dann finden sie einen gemütlichen Platz in deinem Schrank. Bei hochwertigen Mänteln und Jacken ist ein passender Kleidersack ideal.

Profi-Tipp: Für einen angenehmen Duft und als Schutz gegen Textilschädlinge hilft ätherisches Öl wie Lavendel und gelegentliches Auslüften.

Wie oft solltest du Wohntextilien waschen?

Bettbezüge, Kissen und Bettdecken, Tagesdecken, Morgenmäntel und unlogischerweise auch Schlafanzüge und Nachthemden werden in dieser Kategorie beschrieben. Der Grund dafür liegt in der Art der Nutzung, denn diese ähnelt der Leibwäsche, ist allerdings eher mit Oberbekleidung zu vergleichen.

Diese Textilien werden vor allem Zuhause und zum Schlafen genutzt, sodass deren Verschmutzung sich meist ganz anders zeigt als bei der Körperbekleidung. Dennoch werden Wohntextilien und Schlafbekleidung ebenfalls ein bisschen vergessen bei der regelmäßigen Wäsche. Dabei sind nicht nur Menschen mit Kontaktallergien dazu angehalten, diese Textilien häufiger als gewohnt zu waschen.

Ganz gleich, ob Sommer oder Winter, die Bettwäsche solltest du nach Möglichkeit alle 1-2 Wochen waschen. Spätestens nach drei bis vier Tagen oder Nächten, so empfehlen es Mediziner, sollten auch Pyjamas, Schlafanzüge und dergleichen in der Wäsche landen.

Tischdecken aus Stoff solltest du täglich ausschütteln, während du Küchentextilien täglich austauschen solltest. Gleiches gilt übrigens auch für Waschlappen. Handtücher, Badetücher und Badezimmerteppiche solltest du mindestens einmal wöchentlich waschen.

Meist sind normale Waschmittel ausreichend für die hygienische Wäsche daheim. Es ist jedoch sinnvoll, die jeweiligen Pflegehinweise der Textilien und die Dosierung des Waschmittels zu beachten. Unser nachhaltiges doridee basis waschmittel enthält weniger Chemie als übliche Waschmittel und schafft es trotzdem die alltägliche Wäsche fasertief zu reinigen. Wenn es dann doch mal hartnäckigere Flecken geben sollte, kommt gerne unser doridee fleckenfrei zur Hilfe. So kannst du mit unseren Produkten bei der wöchentlichen Wäsche zusätzlich die Umwelt schonen.


Abonniere unten auf der Seite unseren Newsletter, um über unsere Produkte und über das nachhaltige Waschen auf dem Laufenden zu bleiben. 💧

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0